Immobilienmakler 2019-05-28T11:08:03+00:00

Immobilienmakler

Eine Immobilie zu verkaufen, ist eine aufreibende Angelegenheit. Ein Makler steht Ihnen zur Seite, wenn es darum geht, Ihre Immobilie richtig zu präsentieren und seriöse Interessenten zu finden. Woran Sie unter den vielen Immobilienmaklern einen kompetenten Profi-Makler erkennen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist ein Immobilienmakler?

Ein Makler kann Sie beim Hausverkauf unterstützen

Ein Immobilienmakler arbeitet auf selbstständiger Basis als Vermittler zwischen Immobilienverkäufern und Immobilieninteressenten. Er präsentiert Immobilien, die zum Verkauf stehen oder die vermietet werden.

Aufgaben eines Immobilienmaklers

Die Aufgaben eines Immobilienmaklers beim Verkauf:

  • Ziele und Bedingungen des Verkaufs mit dem Eigentümer besprechen
  • Wertermittlung und Verkaufsstrategie erstellen
  • Erstellung des Verkaufsexposés
  • Einleitung unterschiedlicher Vermarktungswege: eigene Interessentendatenbank, Immobilienportale, Zeitungen, etc.
  • Bonitätsprüfung der Kaufinteressenten
  • Vorbereitung des Kaufvertrags
  • Begleitung der Beurkundung beim Notar und der Objektübergabe

Die Aufgaben des Immobilienmaklers bei der Vermietung:

  • Kalkulation eines angemessenen Mietpreises nach der Besichtigung des Objekts
  • Erstellung des Exposés
  • Vermarktung der Immobilie auf Immobilienportalen, in Zeitungen und bei der eigenen Interessentendatenbank
  • Koordination der Besichtigungen
  • Bonitätsprüfung der Mietinteressenten
  • Weiterleitung eines vermieterfreundlichen Mietvertrags an den Veter
  • Anlage der Mietkaution
  • Begleitung bzw. Übernahme der Wohnungsübergabe

Maklercourtage

Im Falle des erfolgreichen Verkaufs einer Immobilie erhält der Immobilienmakler eine Maklercourtage, deren Höhe grundsätzlich frei verhandelbar ist.

Anhängig vom Bundesland liegt sie zwischen 3,57 und 7 Prozent des Kaufpreises. Häufig wird sie zwischen Verkäufer und Käufer geteilt. Bei Vermietungen gilt, dass der Auftraggeber den Makler bezahlt – in der Regel also der Vermieter. Auch hier sind die Gebühren grundsätzlich frei verhandelbar.

Was ist die Mak

Maklerverträge

Dokumente für den Maklervertrag

Zu Beginn der Zusammenarbeit zwischen Vermieter oder Eigentümer und Makler steht der Maklervertrag. Darin wird festgehalten, welche Leistungen der Makler erbringt und wofür der Eigentümer bzw. Vermieter zuständig ist. Grundsätzlich existieren drei Arten von Maklerverträgen.

Einfacher Maklervertrag:

Hierbei kann der Eigentümer die Immobilie parallel zur Maklerarbeit auch selbst am Markt anbieten. Im Fall eines eigenständigen Verkaufs ist er dem Makler keine Maklerprovision schuldig. Makler arbeiten mit diesem Vertrag häufig nicht sehr engagiert, da die Aussicht auf Entlohnung für die Bemühungen nicht sehr hoch ist.

Einfacher Alleinauftrag:

Der Makler verpflichtet sich, Tätigkeiten zum Erreichen des Verkaufs bzw. der Vermietung aufzunehmen. Der Makler kann die Immobilie trotzdem nicht um jeden Preis verkaufen. Der Verkäufer verzichtet mit dem Vertrag darauf, parallel andere Makler zu beauftragen. Privat kann er sie jedoch weiterhin verkaufen, ohne dass der Makler einen Provisionsanspruch hat.

Qualifizierter Alleinauftrag:

Mit diesem Maklervertrag verpflichtet sich der Verkäufer, Interessenten an den Immobilienmakler weiterzuleiten, der somit in jedem Fall eine Provision erhält. Verkauft der Verkäufer die Immobilie auf anderem Weg hat der Makler Schadenersatzanspruch. Der Makler wird sich auf Grundlage dieses Vertrages besonders um den Verkauf bemühen. Profi-Makler erkennen Sie daran, dass sie in der Regel nur mit einem qualifizierten Alleinauftrag arbeiten.

An diesen 7 Merkmalen lässt sich ein Profi-Makler erkennen

Häufig wenden sich Immobilienverkäufer an Makler, die ihnen von Freunden oder Bekannten empfohlen wurden. Dennoch ist es hilfreich, wenn sich jeder Verkäufer ein eigenes Bild vom Makler macht. Schließlich hat nicht jeder die gleichen Ansprüche und Erwartungen an seinen Immobilienverkauf.

Der erste Eindruck zählt: So erkennen Sie einen Profi-Makler

Auf der Suche nach einem professionellen und seriösen Immobilienmakler gilt es einige Tipps zu beachten. An dieser Stelle möchten wir Ihnen Hinweise geben, die Ihnen dabei helfen, einen kompetenten Immobilien-Experten zu finden.

Einen Profi-Makler erkennen Sie an diesen sieben Merkmalen:

1. Der Makler verfügt über aussagekräftige Referenzen.

Werfen Sie einen Blick auf die Objekte und Anzeigen, die der Makler online veröffentlicht hat. Die zum Verkauf stehenden Objekte sollten ausführlich vorgestellt und die Anzeigen bzw. Exposés professionell gestaltet sein. Dank geeignetem Kamera-Equipment oder Kontakten zu Immobilien-Fotografen kann ein Profi-Makler Ihre Immobilie ins richtige Licht setzen.

2. Insiderwissen: Der Makler arbeitet in Ihrer Region.

Immobilienmakler, die in Ihrer Region arbeiten, wissen genau, worauf es ankommt. Sie kennen das Umfeld, können Preise besser einschätzen und kennen die Wünsche der potenziellen Käufer in der Umgebung. Profis aus Ihrer Nähe sind zudem bestens vernetzt – sei es mit Handwerkern oder Interessenten.

3. Er nimmt sich Zeit für Ihre Immobilie.

Eine Immobilie zu verkaufen, erfordert, sich ausführlich mit dem Objekt auseinanderzusetzen. Eine vollständige Begehung sollte Voraussetzung sein, ebenso wie ein Blick auf die wichtigsten Unterlagen. Dazu gehören Grundrisse, Lagepläne, der Energieausweis oder Betriebskostenabrechnungen. Einen Profi-Makler erkennen Sie auch dran, dass er sich nach vergangenen Renovierungen und der grundsätzlichen Bausubstanz erkundigt.

4. Verkaufsprozess: Der Makler arbeitet transparent.

Ein Immobilien-Profi kann Ihnen von Anfang an erklären, wie der Verkaufsprozess ablaufen wird. Sie wissen im Vorhinein genau, wie hoch die Maklerprovision ist, welchen Verkaufspreis er für realistisch hält und wie lange es seiner Meinung nach dauern wird, das Objekt zu veräußern. Während Ihrer Zusammenarbeit hält ein Profi-Makler Sie stets auf dem Laufenden und Sie bleiben im Kontakt.

5. Inserate: Auf mehrere Plattformen setzen!

Im besten Fall bietet ein Profi-Makler die Objekte, die er betreut, nicht nur auf einer Plattform an. Er arbeitet stattdessen mit mehreren seriösen Online-Anbietern, aber auch über Medien wie E-Mail-Newsletter oder regionale Zeitungen. Zudem verfügt er über eine Datenbank mit den Kontakten zu potenziellen Interessenten, denen er das Exposé zukommen lassen kann.

6. Maklercourtage: Guter Makler, fairer Deal!

Es ist verständlich, dass Sie als Verkäufer die Kosten für einen Makler, also die Courtage, so gering wie möglich halten möchten. Schließlich ergeben sich rund um den Immobilienverkauf häufig auch weitere Kosten, die auf sie zukommen – dazu gehören kleine Renovierungen, Reparaturen oder die Erstellung eines Wertgutachtens.

Das Engagement eines guten Maklers hat allerdings seinen Preis, der grundsätzlich frei verhandelbar ist. Es haben sich allerdings in den einzelnen Bundesländern marktübliche Provisionen durchgesetzt, an denen sich Verkäufer bei der Wahl ihres Maklers orientieren können. In einigen Bundesländern, beispielsweise Bayern, Nordrhein-Westfalen oder Rheinland-Pfalz, wird die Maklerprovision zu gleichen Teilen (jeweils 3,57 Prozent des Kaufpreises) von Käufer und Verkäufer getragen. In Berlin oder Hessen muss dagegen der Käufer die gesamte Courtage aufbringen.

7. Kontaktaufnahme: Der Makler hat ein sympathisches Auftreten.

Vor allem, weil ein Hausverkauf häufig ein emotionales Thema ist und lange dauern kann, sollten Sie zu Ihrem Immobilienmakler ein gutes, professionelles Verhältnis haben. Beim ersten persönlichen Treffen oder einem Telefonat merken Sie, ob die Chemie für die Zusammenarbeit stimmt.

Ersten Kontakt aufnehmen können Sie über verschiedene Wege: per Kontaktformular über die Webseite oder unser Portal, per Mail oder per Telefon. Hier können Sie bereits schriftlich oder mündlich Ihr Anliegen erklären, um dann ein persönliches Treffen zu vereinbaren. Beim ersten Treffen wird dann direkt deutlich, ob sich Ihre Wünsche und die Expertise des Maklers ergänzen und er die richtige Unterstützung beim Verkauf der Immobilie ist.

Immobilie verkaufen? Hier Verkaufswert erhalten!

Badges